Veranstaltungen

Konzerte
Theater
Lesungen

Wir haben vielfältige Gruppenangebote in unserem Programm. Nachwuchskünstler finden eine Bühne, die offen steht für neue Projekte.

 

Das Jenfeld-Haus bleibt weiterhin für gastronomische Angebote geschlossen.
 

Einige Kursangebote können unter Einhaltung von Hygieneschutzmaßnahmen wieder durchgeführt werden. Sprechen Sie bitte Ihre Kursleitung direkt an.

VERSCHOBEN - Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Jetzt noch sicherer - die Türsteherlesung mit Viktor Hacker
Eintritt: € 8,-

20 Uhr

St. Pauli - Freitag - 20 Uhr
Kiosk-Kühlschränke werden bis zum Anschlag mit Getränken gefüllt, Anwohner stellen ihre Klingeln aus, Touristengruppen schieben sich im Schneckentempo durch die Straßen und die englischen Junggesellenabschiede arbeiten am zweiten oder dritten Rausch des Tages. In dieser Szenerie tauchen nach und nach all diejenigen auf, die Wochenende für Wochenende für Sicherheit sorgen und sich mutig und unerschrocken all den Skurrilitäten und bizarren Vorkommnissen der Nacht stellen. Einer von ihnen ist Viktor Hacker. Als Türsteher trifft er an den Clubtüren auf das konzentrierte Menschsein mit all seinen Wünschen, Vorstellungen und Realitätsverleugnungen. Und nur zu oft wird es dabei ebenso mental schmerzhaft wie situationsbedingt komisch.

Bereits im letzten Jahr hat Viktor die Besucher des Jenfeld-Hauses mit Charme, Humor und seinen wunderbaren Texten begeistert - nun geht es in die nächste Runde mit neuen Geschichten aus St. Pauli, Hamburg und der Welt.

Unterstützung gibt es in diesem Jahr durch Gastbeiträge des Jenfelder-Tausendsassas und ehemaligen Kripobeamten Helmut Voss, der einst die ganz schweren Kiezjungs jagte und der St. Paulianerin Catharina Behrens, die sich Tag für Tag als Anwohnerin - zwischen Blau- und Rotlicht - den Absurditäten dieses Stadtteil stellt.

 

VERSCHOBEN - Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Montag, 2. November

JAZZ Jenfeld
Martin Ehlers Trio
Salalah
€ 9,- / erm,- 6
19:56 Uhr

Der gebürtige Hamburger Pianist und Komponist Martin Ehlers erforscht seit Beginn seiner musikalischen Entwicklung die melodische Seele des Jazz. Um Emotion kreist alles in seinem künstlerische Schaffen. „Ich kann nichts dagegen tun“, sagt er selbst, „wenn sich meine Gedanken in Emotionen und Gefühl verlieren, egal ob positiv oder negativ, dann wird das in Noten gesetzt. Man kann die Geschichten auch mit den Tasten erzählen“, lässt Ehlers einen Blick in die Entstehungs-zusammenhänge seiner Kompositionen zu. Es geht um die Melodie. Das Martin Ehlers Trio, dem neben Martin Ehlers der Bassist Thomas Biller und der Schlagzeuger Derek Scherzer angehören, spielte bereits mit Ingolf Burkhard (Trompete) und dem Saxophonisten Herb Geller, der 2013 starb. Martin Ehlers hat seinen Instrumentalstil entwickelt: Mit einer assoziativen Erzählkunst ausgestattet, ist er in der Lage, mit wunderbaren Melodien große Geschichten zu erzählen. Entscheidend ist, dass Martin Ehlers mit Hingabe Musik macht.

Martin Ehlers - p; Thomas Biller - b; Derek Scherzer - dr.

Martin Ehlers, Foto: Volker Beushausen

Montag, 23. November - diese Veranstaltung findet nicht in alltbewährter Weise statt.

Jenfelder Geschichten XIV

 

 

 

Details zu den 14. Jenfelder Geschichten in Kürze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Kay Brockmann

Dienstag, 30. November 2021

Theater für Kinder

Weihnachtsmann vergiss mich nicht
Eintritt: € 4,50 / Gruppen 4,50
Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.

9 & 11 Uhr

Eine kleine, liebevolle Geschichte zur Weihnachtszeit für die kleinsten Theaterbären ab 3 Jahren, nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Norbert Landa
Im Winter gibt es im Bärental keine Pilze, keine Brombeeren und keinen Honig. Im Winter gibt es im Bärental nur Schnee, Schnee, Schnee. Da schlafen alle großen und kleinen Bären tief unter der Schneedecke in ihrer Höhle. Sie halten Winterschlaf. Sie verschlafen Schnee und Eis und wachen erst wieder auf, wenn es Frühling wird. Ja, sie verschlafen sogar Weihnachten… Alle? – Nein, einer nicht. Berti, der liegt in seiner Höhle und kann nicht schlafen, denn ein Gedanke jagt ihm durch den Kopf: Wird der Weihnachtsmann mich auch nicht vergessen? Und schon macht sich Berti auf in die dunkle Winternacht, um den Weihnachtsmann zu suchen.
In einem tief verschneiten Bühnenbild erzählt und spielt eine Schauspielerin Bertis Suche nach dem Weihnachtsmann. Dabei wechseln Schauspiel, Erzähltheater und Figurenspiel – kleine einfache Lichtspiele sorgen für viel Atmosphäre. Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.

Foto: Theater Patati-Patata aus Reutlingen

Dienstag, 7. Dezember 2021

Theater für Kinder
Der neugierige Stern
Eintritt: € 4,50 / Gruppen 4,50
Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.

9 & 11 Uhr

Es war einmal ...ein kleines Sternenmädchen Blinky, die war sehr aufgeregt. Endlich waren alle Zacken ausgewachsen und sie war groß genug um endlich zusammen mit dem Mond am Sternenhimmel zu leuchten. Zu dumm, dass sie es nicht erwarten konnte und schon mal einen Blick durch das Wolkenfenster auf die Erde warf. Doch da brach eine Zacke ab und fiel auf die Erde. So durfte Blinky nicht am Himmel leuchten. Sie machte sich auf eine abenteuerliche Suche.. Gelang es ihr die Zacke noch rechtzeitig zu finden? Ein Märchen inszeniert mit Marionetten. Es spielt das Marionettentheater Frantalu. Spieldauer 40 Minuten.

Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.

 

 

 

 


 

 

Foto: Marionettentheater Frantalu

Dienstag, 14. Dezember 2021

Theater für Kinder
Zimtsterntaler
Eintritt: € 4,50 / Gruppen 4,50
Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.

9 & 11 Uhr

 Schauspiel-Schattenspiel-Figurenspiel

Schön, dass Ihr da seid! Willkommen in meiner Küche!  Mmmh, wie das duftet - Zimtsterne! Die könnte ich das ganze Jahr über naschen. Als ich klein war, hat meine Oma sie mir gebacken. Sogar im Sommer... Und dabei hat sie mir von früher erzählt - wie das so war, als meine Oma klein war.
Aber meine Lieblingsgeschichte handelte von einem Mädchen, das ganz arm war und trotzdem anderen Menschen half, bis es selbst nichts mehr hatte. Diese Geschichte will ich nun Euch erzählen.
Für Kinder ab 4 Jahren. Es spielt die Bühne Theater Randfigur. Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.

 

 

 

Foto: Theater Randfigur

Druckversion Druckversion | Sitemap
Selbsthilfe e.V. Jenfeld, Hamburg (c) 2017