Veranstaltungen

Konzerte
Theater
Lesungen

Wir haben vielfältige Gruppenangebote in unserem Programm. Nachwuchskünstler finden eine Bühne, die offen steht für neue Projekte.

 

Speziell für die Kleinen können wir mit Kindertheater und Clownerien aufwarten. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und bemühen uns sie umzusetzen.

Freitag, 27. September

Theater
Boing, Boing!
Theater 47/VB Jenfeld
Eintritt: 12,- €
20 Uhr (Premiere)

Es ist eine hochdeutsche Komödie in 3 Akten von Marc Camoletti, übersetzt von Elisabeth Cordier und Anneliese Hohenemser unter der Regie von Jutta Pachnicke
Bernhard, ein smarter und vielbeschäftigter Banker im allerbesten Alter, ist ein Verfechter der männlichen Emanzipation: Er hat drei Verlobte, die nichts voneinander wissen. Alle drei sind Stewardessen und arbeiten bei unterschiedlichen Fluglinien. So sind immer zwei in der Luft, während die dritte im "kleinen Nestlein" ist. Dieses "Perpetuum mobile" der Liebe kommt in beträchtliche Turbulenzen als die Flugzeuge immer schneller werden und sich somit auch die Flugpläne ändern. Können eine resolute Haushälterin und ein heiratslustiger Freund aus der Provinz den drohenden Absturz noch verhindern?" Weitere Vorstellungen: Sonnabend, 28.9. und Sonntag, 29.9. jeweils um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Eintritt: € 15,-

Kartenvorbestellungen unter www.theater47.de.

Veranstalterin: Theater 47/VB Jenfeld
Foto: Theater 47/VB Jenfeld

Sonntag, 20. Oktober

Herbstfest
Eintritt frei

11 - 17 Uhr

Das Jenfeld-Haus lädt zum Klönen, Schmausen, Lachen, Fragen, Nachdenken, Kennenlernen und Freude haben ein!

Das Jenfeld-Haus, zentrales Bürgerhaus im Stadtteil, öffnet seine Türen. Es gibt offene Angebote zum Ausprobieren für Jung und Alt, Unterhaltung für Kinder, sowie Musik, Kunst und Sport.
Im hauseigenen Cafe werden leckere Snacks und Getränke angeboten.

11 Uhr
Eröffnung mit Banda Ashé - fetzige Samba-Reggae Beats

11.30 Uhr
Der Chor Kalinka wird auftreten!

 

Um 15 Uhr wird der Chor OTTONEANS auftreten.
Jens Schröder wird sich als Lehrer für Gitarre vorstellen.


Weitere Informationen zum Programm folgen.

Montag, 21. Oktober

Jazz Jenfeld
Ulf Meyer - Lars Hansen - Duo
Eintritt: 9,- €/ 6,- €

19:56 Uhr

Gitarrist Ulf Meyer und Bassist Lars Hansen stellen ihr neues Duo-Projekt vor. Zwei gebürtige Flensburger, die sich dem Jazz verschrieben haben und seit Jahren in vielen Genres unterwegs sind, besinnen sich auf ihre ursprüngliche Leidenschaft  - weil sie doch schon immer mal „was zusammen machen“ wollten...

Ulf Meyer kam früh in Kontakt mit der skandinavischen Art, an Musik im Allgemeinen und Jazz im Besonderen heranzugehen. Das melodische Folk-Element hatte großen Einfluß auf seinen gitarristischen Stil und seine Kompositionen.

Lars Hansen ist mit Leib und Seele Sideman und begleitete Künstler wie Ute Lemper, Inga Rumpf, Cynthia Utterbach oder Bill Ramsey auf Konzertreisen und Festivalauftritten. Nun haben sich die beiden Nordlichter endlich zusammengefunden, um ihr gemeinsames dynamisches und abwechslungsreiches Projekt zu präsentieren. Zwei virtuose Instrumentalisten gestalten eigene Kompositionen und ausgewählte Standards auf das geschmackvollste. Foto: Lars Hansen & Ulf Meyer

Donnerstag, 7. November

Laternenumzug
ab 18.30 Uhr
 

 

Im nächsten Jahr (2019) haben wir großes vor: Gemeinsam mit den Stadtteilpolizisten und der Grundschule Jenfelder Straße, in Kooperation mit der SPD und der CDU, wird am ersten Donnerstag im November ein Umzug mit leuchtenden Laternen veranstaltet. Dazu spielt die Rhythmus- und Showband 2000 Barsbüttel e.V.! Damit alle gut durch den Stadtteil kommen, können Kinder bitte nur in Begleitung von Erwachsenen teilnehmen. Um 18.30 Uhr startet die Lichterkette bei der Grundschule Jenfelder Straße, um über die Kelloggstraße, die Kreuzburger Straße und die Charlottenburger Straße zum Jenfeld-Haus zurück zu kommen.

Foto: Rhythmus- und Showband 2000 Barsbüttel
© Rhythmus- und Showband 2000 Barsbüttel

 

Freitag, 8. November

Jenfelder Geschichten XIII
Eintritt frei
16.30 Uhr

 

Die Jenfelder Geschichten finden zum dreizehnten Mal statt! Erdacht von Helga Könings-Schinner die nunmehr in den Ruhestand geht, wenngleich diese Bezeichnung für Frau Könings-Schinner überhaupt nicht passt, denn sie ist eine Kulturmacherin, die eine Menge im Stadtteil bewegt hat!

Es ist eine Veranstaltungsreihe der Freien Kulturinitiative Jenfeld der Quadriga gGmbH, bei der Jenfelder Einrichtungen und Einzelpersonen aufgerufen sind, ein kurzes kulturelles Programm auf der Bühne vorzuführen. Ziel ist, der Vielfalt der Jenfelder Talente einen Raum zu geben, in dem diese ihr Können einem neugierigen Publikum präsentieren.

 

Sonnabend, 9. November
Natürlich gut singen
Workshop für Deine Stimme
mit der Sopranistin Griseldis Klein
Kursgebühr € 11,-
16.30 - 18 Uhr

 

Die ausgebildete Gesangspädagogin Griseldis Klein, die dem Publikum in Jenfeld u.a. durch ihre Mitwirkung bei den Projekten mit dem Orchester des Jenfeld-Hauses, zuletzt mit dem Programm Bestseller und Ohrwürmer bekannt ist, und mittlerweile sieben SchülerInnen Einzelunterricht im Jenfeld-Haus erteilt, zeigt Interessierten, was wir alles mit unserer Stimme anfangen können. Um Anmeldung wird gebeten!

 

 

 

Griseldis Klein

 

Sonnabend, 9. November
CantoVino
Offenes Singen bei Wein und kleinen Leckereien
19 Uhr
Eintritt € 7,-

Über sieben Brücken... -30 Jahre Mauerfall
Offenes Singen bei Wein und kleinen Leckereien

 

CantoVino  - damit verbinden wir ein schönes kurzweiliges gemeinsames Singen unter der Leitung der ausgebildeten Gesangspädagogin Griseldis Klein. Wer also einfach mit Anderen singen möchte, ist aufgefordert, um 19 Uhr zu Canto Vino zu kommen: Offenes Singen bei Wein und kleinen Leckereien. Eingeladen sind alle, die Freude am Singen haben und einen geselligen Abend verbringen möchten.


Der Tag an dem die Mauer fiel - für die aus Thüringen stammende Gesangspädagogin G. Klein ein besonderer Tag in mehrfacher Hinsicht. Warum - das erfahren Sie am 9. November und lernen Lieder kennen, die für Ostdeutsche heute noch eine Bedeutung haben.
Für TeilnehmerInnen des Workshops ist der Eintritt frei.

 

 

 

 

 

Montag, 11. November

Stadtteil-Konferenz

18.30 Uhr

Die Stadtteil-Konferenz Jenfeld verfolgt das Ziel, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in Jenfeld zu verbessern. Dabei ist die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger grundlegendes Arbeitsprinzip.

 

 

 

 

 

Montag, 18. November
Lesung und Diskussion im Jenfeld-Haus
Das geraubte Glück
Autorenlesung mit Rukiye Cankiran
19 Uhr
Eintritt € 8,- (inkl. Imbiss)

Zwangsheirat und Ehrenmord sind in unserer Gesellschaft noch immer präsent. Warum zwingen Eltern ihre Kinder zu einer Ehe? Warum wehren sich Töchter und Schwiegertöchter nicht gegen diese Form der Gewalt? Warum beugen sich Söhne und Schwiegersöhne? Warum betrachten Männer Frauen als ihren Besitz? Und wie kommt es zu Ehrenmorden? In ihrem Buch beleuchtet Rukiye Cankiran die erschütternden Hintergründe. Denn Zwangsheirat, Ehrenmord und Kinderehen sind Phänomene, bei denen man nicht wegschauen darf, auf die man reagieren muss. Dieses Thema betrifft einerseits das Schicksal von Einzelpersonen, andererseits aber die Grundwerte der ganzen Gesellschaft.
Rukiye Cankiran, geb. 1971 in Hamburg, studierte Angewandte Kulturwissenschaften in Lüneburg und arbeitete 1997 bis 2004 als Dolmetscherin, Übersetzerin und freie Journalistin. Foto: Rukiye Cankiran

 

Dienstag, 26. November

Theater für Kinder
Schöne wilde Winternacht
Eintritt: 4,50,-€/ 4 € (Gruppen)

9 & 11 Uhr

Ein Puppenspiel mit Sturm und Musik und ganz viel Schnee
 

Ole wohnt mit seiner Großmutter in einem kleinen Haus tief im Wald. Ausgerechnet in der Nacht vor seiner Hochzeit mit Lowis stellen sich ganz unerwartete Gäste bei ihm ein. Es stürmt und schneit wie wild in dieser Winternacht und es ist so kalt wie noch nie. Ob Ole noch zur rechten Zeit zu seiner Lowis kommen wird? Denn Lowis liebt den Ole sehr.

Ein Puppenspiel mit Sturm und Musik und ganz viel Schnee für Kinder ab 4 Jahren.
Es spielt das Dorftheater Siemitz.

 

 

 

 

 

Foto: Dorftheater Siemitz.

 

Sonntag, 1. Dezember

Adventsmarkt  

12 - 17 Uhr

Für Hobby-Künstler, Bastler und Designer. Wir haben freie Plätze bei unserem Adventsmarkt! Nur Selbstgemachtes und Selbstgebasteltes  - keine Flohmarktware.

 

 

Montag, 2. Dezember
Jazz Jenfeld
Eine kleine Jazzmusik mit dem
Gesangsquartett "Inspiration, dear!"
Eintritt € 9,- / 6,-
19:56 Uhr

Das Vokalquartett "Inspiration, Dear!" widmet sich dem mehrstimmigen Satzgesang in der Tradition des swingenden Jazz, ein Genre das von Gruppen wie "Lambert, Hendricks und Ross" oder den "New York Voices" stilbildend geprägt wurde. Begleitet von einem klassischen Jazz Trio mit Piano, Kontrabass und Schlagzeug bieten sie ihrem Publikum eine besondere Unterhaltung mit eigenen Arrangments von Klassikern aus dem "Great American Songbook" wie "Comes Love" oder "It Could Happen To You".

Die Gruppe gründete sich 2014 am Institut für Musik in Osnabrück, wo ihre Mitglieder Jazz studiert haben. Besetzung: Yvonne Peters (Sopran), Lena Senge (Alt), Benjamin Branzko (Tenor), Lorenz Schönle (Bariton). Begleitung: Zyunzo Garcia (p), Tom Richter (b) und Leon Saleh (dr)

Dienstag, 3. Dezember

Theater für Kinder
Engel Max - Vom Engel, der immer zu spät kam...
Figurentheater mit Schauspiel für Kinder ab vier Jahren nach der gleichnamigen Erzählung von Andrea Schwarz
Eintritt: € 4,50 / Gruppen 4,50
Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.
9 & 11 Uhr

 

Alle Engel versammeln sich zum Hosianna-Singen in Bethlehem! Es ist Weihnachten! Jesus kommt zur Welt. Dieses Ereignis soll mit himmlischem Gesang herrlich laut gepriesen werden; jeder auf der Erde und im Himmel soll dies hören.
Der kleine Engel Max will mitjubeln, so schön und laut wie er nur kann. Er nimmt sich ganz fest vor, rechtzeitig den Weg zur Erde anzutreten. Doch Max ist ein verträumter Engel. Statt pünktlich die Glocken in der Himmelsgasse zu läuten, spielt er mit den Wolken Fangen oder hört dem geschwätzigen Wind zu. „Diesmal werde ich ganz gewiss zur rechten Zeit da sein“, schwört sich Max.
Schafft er, was er sich vorgenommen hat? Wo liegt dieses Bethlehem überhaupt?

Spiel: Pablo Keller; Text und Regie: Marion Witt; Figurenbau: Lena Kießling; Dramaturgie: Rolf
Sänger-Diestelmeier; Titelrechte: Verlag Herder GmbH, Freiburg i.Br., vertreten durch den Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs- GmbH, Berlin  www.kiepenheuer-medien.de

 

Dienstag, 10. Dezember

Theater für Kinder
Kollin Kläff und der Weihnachtsmann
Eintritt: € 4,50 / Gruppen 4,50
Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.
9 & 11 Uhr

 

Ein fröhliches Weihnachtsmärchen für Kinder von 3-10 Jahren

"Ich liebe Weihnachten!", ruft die kleine Fee fröhlich in die Welt hinaus. "Kekse backen, Weihnachtslieder singen und Wunschzettel schreiben."Doch eine Erkältung kursiert am Nordpol und die Wunschzettel werden nicht abgeholt.
Kollin Kläff beschließt den Postboten zu spielen und sammelt alle Wunschzettel ein. Leider ist der gefüllte Beutel für ihn zu schwer. Er braucht Unterstützung und bittet den unerzogenen Hund Kalle Knall um Hilfe. Ob das gut geht?
Wie wertvoll Helfen sein kann und es einen selber glücklich macht, wie schön höfliches Benehmen ist, aber auch was man beim Umgang mit einem Hund zu beachten hat und vieles mehr aus unseren Alltagssituationen fließen spielerisch in die Geschichte ein. Natürlich darf ein Happy End nicht fehlen – alle Wunschzettel kommen am Nordpol an und Kalle Knall bekommt ein Dankeschönknochen vom Weihnachtsmann persönlich überreicht.
Bevor die Geschichte anfängt, gibt es ein kleines Warm Up. Gemeinsam mit der Puppenspielerin lernen die Kinder den Pinguin Pingpong kennen, der nicht nur einen ungewöhnlichen Namen trägt sondern auch ein sehr ungewöhnliches Kuscheltier hat.
Für Kinder von 3-10 Jahren. Es spielt das Theater Maya Raue.

 

Dienstag, 17. Dezember

Theater für Kinder
Hase und Igel
Eintritt: € 4,50 / Gruppen 4,50
Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei.
9 & 11 Uhr

 

Ein sportliches Theaterstück über Gewinnen und Verlieren, Streit und Versöhnung
Ein wunderschöner sommerlicher Morgen auf dem Feld beginnt. Hase und Igel sind Nachbarn. Während der Hase frühmorgens schon Sport treibt, fragt sich der Igel, wann er sich wieder hinlegen kann. Sie leben friedlich nebeneinander.
Doch eines Tages behauptet frech der Hase, der Igel habe kurze krumme Beine. Da ärgert sich der Igel sehr und fordert den Hasen zum Wettrennen heraus. Ein Rennen, dass er nicht gewinnen kann, denn der Hase ist das schnellste Tier auf dem Acker.
Außer vielleicht mit einem Trick…
Es spielt die Bühne Bumm - für alle ab drei Jahren

 

Sonntag, 2. Februar 2020

Flohmarkt im Jenfeld-Haus

10 - 16 Uhr

 

 

"Das wahre Leben beginnt nach dem Aufräumen" – sprach Marie Kondo... (Marie Kondo ist eine japanische Beraterin und Bestsellerautorin die sich offensichtlich dem Thema Aufräumen ausführlich gewidmet hat). Der Überzeugung von Frau Kondo folgen vermeintlich diejenigen Menschen, die sich für den Flohmarkt im Jenfeld-Haus einen Stand mietet möchten.

Ein Tisch mit den Maßen 80 x 180cm kostet 9,- Euro.

Ein Tisch mit den Maßen 80 x 140cm kostet 7,- Euro.

Ein Tisch mit den Maßen 90 x 90cm kostet 6,- Euro - für Stände in der Cafeteria.

Sonntag, 7. Juni 2020

Flohmarkt im Jenfeld-Haus

10 - 16 Uhr

 

 

"Das wahre Leben beginnt nach dem Aufräumen" – sprach Marie Kondo... (Marie Kondo ist eine japanische Beraterin und Bestsellerautorin die sich offensichtlich dem Thema Aufräumen ausführlich gewidmet hat). Der Überzeugung von Frau Kondo folgen vermeintlich diejenigen Menschen, die sich für den Flohmarkt im Jenfeld-Haus einen Stand mietet möchten.

Ein Tisch mit den Maßen 80 x 180cm kostet 9,- Euro.

Ein Tisch mit den Maßen 80 x 140cm kostet 7,- Euro.

Ein Tisch mit den Maßen 90 x 90cm kostet 6,- Euro - für Stände in der Cafeteria.

Sonntag, 4. Oktober 2020

Flohmarkt im Jenfeld-Haus

10 - 16 Uhr

 

 

"Das wahre Leben beginnt nach dem Aufräumen" – sprach Marie Kondo... (Marie Kondo ist eine japanische Beraterin und Bestsellerautorin die sich offensichtlich dem Thema Aufräumen ausführlich gewidmet hat). Der Überzeugung von Frau Kondo folgen vermeintlich diejenigen Menschen, die sich für den Flohmarkt im Jenfeld-Haus einen Stand mietet möchten.

Ein Tisch mit den Maßen 80 x 180cm kostet 9,- Euro.

Ein Tisch mit den Maßen 80 x 140cm kostet 7,- Euro.

Ein Tisch mit den Maßen 90 x 90cm kostet 6,- Euro - für Stände in der Cafeteria.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Selbsthilfe e.V. Jenfeld, Hamburg (c) 2017