HERZLICH WILLKOMMEN

Das Jenfeld-Haus ist als Ort der Begegnung für alle Jenfelder gedacht. Aber auch die Bewohner anderer Stadtteile sind herzlich willkommen.

Das Jenfeld-Haus will dazu beitragen, dass sich die Menschen in ihrem Stadtteil wohl fühlen. Unabhängig von ihrem  kulturellen Ursprung kann sich ein neues Heimatempfinden entwickeln.

 

Eine bessere Identifikation mit dem Stadtteil bedeutet eine Imageverbesserung und ist somit ein Weg zur positiven Stadtteilentwicklung. Das Jenfeld-Haus wird aus Mitteln des Bezirksamtes Wandsbek gefördert.

 

Unser Haus ist leider nur zum Teil behindertengerecht ausgestattet.

 

Veranstaltungstipp

Montag, 1. Mai
Maifest vor der Weißen Villa
14 bis 18 Uhr

Eduard Mörike formulierte es so: „Es ist doch im April fürwahr, der Frühling weder halb noch gar! Komm Rosenbringer, süßer Mai, komm du herbei! So weiß ich, daß es Frühling sei.“ Miteinander lachen, den Frühling willkommen heißen; Freude haben und weitergeben. Dafür steht das Maifest. Wir leben die Gemeinschaft, die Inhalte solch einer Zusammenkunft. Live-Musik mit Fräulein Kumm (Deutsche Schlager von Gestern bis Heute). Kaffee und Kuchen sowie Snacks bietet die Küche des Jenfeld-Hauses vor der Weißen Villa und in der Cafeteria. Der Maikranz wird traditionell empor gezogen (ab 15 Uhr). Für junge Menschen und diejenigen, die sich jung fühlen oder wieder jung fühlen möchten, haben wir Yogi Jockusch gewinnen können, der ab 15 Uhr ein besonderes Angebot vorhalten wird: Yogi Jockusch ist Dozent für Perkussion – ein Ausnahmetrommler und wird mit uns gemeinsam stimulierende, also geradezu frühlingshafte rhythmische Übungen vorstellen.

 

Virtueller Rundgang durch das Haus - treten Sie ein!

Navigieren Sie sich mit der Maus durch das Bild und klicken bitte auf die weißen Pfeile.

 

Mittagstisch im Jenfeld-Haus

Wochentags von 12:00 - 13:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
Selbsthilfe e.V. Jenfeld, Hamburg (c) 2016