Im Herzen Jenfelds

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg - Bezirksamt Wandsbek

Das Jenfeld-Haus repräsentiert seit 1991 einen Teil der kulturellen  Vielfalt im Osten Hamburgs. Die großstädtische Skyline und seine dörfliche Geschichte haben Auswirkung auf die Arbeit des Jenfeld-Hauses. Die Zugezogenen bilden mit den Jenfelder Bürgern den Mix für unsere facettenreiche Kultur im Stadtteil. Das Jenfeld-Haus ist ein Ort der Kultur und Begegnung für alle Jenfelder und Menschen aus der Umgebung.

 

Ein Ort der Kommunikation, sowohl für nicht organisierte Bürger als auch für Vereine und  Initiativen. Die Angebote berücksichtigen die unterschiedlichen Altersschichten, sowie die soziale und  ethnische Zugehörigkeit. Jeder Besucher ist herzlich willkommen. Das Jenfeld-Haus will dazu beitragen, dass sich die Menschen in ihrem Stadtteil wohl fühlen. Unabhängig von ihrem kulturellen Ursprung kann sich ein neues Heimatempfinden entwickeln.

Das Profil des Hauses zeigt sich sowohl in der Bereitstellung von Möglichkeiten zur Selbstorganisation von kulturellen und sozialen Aktivitäten als auch in der Initiierung von stadtteilbezogenen Veranstaltungen.

 

Die Erhöhung der Identifikation mit dem Stadtteil bedeutet eine Imageverbesserung und ist somit ein Weg zur positiven Stadtteilentwicklung. Das Jenfeld-Haus versteht sich auch als Dienstleister für die Einrichtungen im Stadtteil und ist eine Schnittstelle zwischen den Einrichtungen und Bürgern und für lebendige Vernetzungsarbeit. Wir engagieren uns auch für Veranstaltungen im öffentlichen Raum wie Maifest und Laternenumzug. Die Belebung setzt Impulse gegen Resignation und Anonymität. Aktive Zusammenarbeit erhöht die Lebensqualität der Bewohnern in Jenfeld.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Selbsthilfe e.V. Jenfeld, Hamburg (c) 2016